SHMF 2017: Trio Zimmermann

Gastieren in Blankenese: Frank Peter Zimmermann, Violine, Antoine Tamestit, Viola, Christian Poltéra, Violoncello

Schaut man in die 2013 erschienene neue Henle-Urtextausgabe von Maurice Ravels Sonate für Violine und Violoncello, so liest man: Fingersatz Violine: Frank Peter Zimmermann, Fingersatz Violoncello: Christian Poltéra. Da die beiden Musiker derlei editorische Arbeiten nicht allzu oft machen, lässt sich schon ermessen, welch hohen Stellenwert das Werk für sie hat. Und das zu Recht, denn dieses „wahrhaft symphonische Werk für zwei Instrumente“, so Ravel selbst, geht in Dimension und Anspruch weit über das gängige Streichduo-Repertoire hinaus.

Mit Johann Sebastian Bachs „Goldberg-Variationen“ steht in der zweiten Konzerthälfte ein Gipfelwerk ganz anderer Art auf dem Programm. Frank Peter Zimmermann, Antoine Tamestit und Christian Poltéra spielen es in der genialen Streichtrio-Bearbeitung von Dmitry Sitkovetsky und auf drei ebenso berühmten wie fantastisch klingenden Instrumenten von Antonio Stradivari.

Eintritt: 15 bis 49 €   
Verkauf: Tel. 0431 237070
www.shmf.de

Ort: Kirche

Zurück