Bienen auf dem Friedhof

20.06.2017

 

Bienenkästen in
Stellingen
Bienenkästen in Stellingen
 

Blankenese/Stellingen. Auf Friedhöfen lassen sich Bienenvölker gut halten, weil sie hier durch die Pflanzenvielfalt genügend Nahrung finden. Die Bienenstöcke sind etwas abseits aufgestellt, damit sich Friedhofsbesucher/innen und Bienen nicht gegenseitig stören. Beispiele für Friedhöfe, wo Bienen gehalten werden, sind Blankenese und Stellingen. mr

Kontakt: Stellingen: Daniel Klandt, Tel. (040) 54 49 22 info@friedhof-stellingen.de; Blankenese: Ulrike Drechsler, Tel. (040) 87 27 61, info@friedhof-blankenese.de

 

Blankeneser Hospiz

20.06.2017
 
Visualisierung des Emmaus
Hospizes Blankenese
Visualisierung des Emmaus Hospizes Blankenese
 

Blankenese. Vor zwölf Jahren entstand die Idee für ein christliches Hospiz in Blankenese. Konzepte wurden entwickelt, ein Verein und eine Stiftung gegründet. Ein geeignetes Grundstück neben der Kirche wurde gefunden, ein Architektenwettbewerb ausgeschrieben. Vor zwei Jahren begann der Bau in der Godeffroystraße 29. Inzwischen sind 3 Millionen Euro Spendengelder eingeworben und rund 100 ehrenamtliche Sterbebegleiter/innen für einen ambulanten Hospizdienst ausgebildet worden. Mitte Juli wird das Emmaus Hospiz jetzt feierlich eröffnet. Anfang August ziehen die ersten Patienten ein. bk

Verabschiedung Pastor Karsten Fehrs in St. Trinitatis

20.06.2017

 

Pastor Karsten Fehrs
Pastor Karsten Fehrs
 

Altona. Seit Juni 2016 gehört Pastor Karsten Fehrs zum Vertretungspfarrteam des Kirchenkreises und ist seitdem in der Hauptkirche St. Trinitatis in Altona. Zum 1. Juli wechselt er in die Kirchengemeinde Sülldorf-Iserbrook. „Unendlich viele gute Begegnungen, Gottesdiensterfahrungen, Aktivitäten und Veranstaltungen durfte ich kennenlernen und erleben. Die nehme ich als Schatz lebendiger Gemeindearbeit mit.“ Pastor Fehrs übergibt die Pfarrvertretung an Pastor Torsten Morche. Am Sonntag, 16. Juli um 10 Uhr wird in einem Gottesdienst in St. Trinitatis mit Propst Bräsen der eine verabschiedet und der andere eingeführt. Kirchenkreis Newsletter 

Tansaniahoch3-Dinner - ein voller Erfolg

25.05.2017

Zugunsten unserer Partnergemeinden in Tansania fand im Frühjar ein Benefiz-Dinner statt. Das Programm des Abends, das alle Sinne – Geist, Körper und Seele – ansprach, löste Freude und Dankbarkeit bei Gästen und Gastgebern gleichermaßen aus. Und auch das finanzielle Ergebnis kann sich sehen lassen: Fast 6000 Euro wurden durch Eintritt und Tombola erwirtschaftet. Damit werden nun die anvisierten fünf Wasserfilter namens PAUL für fünf Schulen in Lupombwe beschafft. Und Tansaniahoch3 macht weiter: nächstes Event im Frühjahr 2018.

Newsletter abonnieren

Hilfe für andere | Diakonie

Anonyme Alkoholiker

Die anonymen Alkoholiker sind eine Gemeinschaft von Männern und Frauen, die miteinander ihre Erfahrung, Kraft und Hoffnung teilen, um ihr gemeinsames Problem zu lösen und anderen zur Genesung vom Alkoholismus zu verhelfen. Die einzige Voraussetzung für die Zugehörigkeit ist der Wunsch, mit dem Trinken aufzuhören. Die Gemeinschaft kennt keine Mitgliedsbeiträge oder Gebühren; sie erhält sich durch eigene Spenden. Sie ist mit keiner Sekte, Konfession, Partei oder Institution verbunden; sie will sich weder an öffentlichen Debatten beteiligen, noch zu irgendwelchen Streitfragen Stellung nehmen. Unser Hauptzweck ist, nüchtern zu bleiben und anderen Alkoholikern zur Nüchternheit zu verhelfen.
Kontakt: Günther, Tel: 04101-553261. Treffen: Mo 20-21.30 Uhr, Mi 19.45-21:45 Uhr, Mühlenberger Weg 68

Diakonisches Netzwerk

Info:

Daniela Santema
Mühlenberger Weg 64a, 22587 Hamburg
Telefon: 040/866250-35

E-Mail: diakonie@blankenese.de

Fair-Handelsgruppe

Wir sind eine Gruppe, die sich innerhalb der ev. Kirchengemeinde Blankenese zusammengefunden hat, um den fairen Handel zu unterstützen.  weiter...

Kirchenkaten

Ein würdiges Zuhause auf Zeit für zwei wohnungslose Menschen im Schutz unserer Kirchengemeinde. Obdachlose Menschen erhalten hier die Gelegenheit, auf dem Hintergrund einer festen Adresse ihr Leben neu zu ordnen. Durch unterstützende Beratung gelingt häufig der Wechsel von der Kate in die eigene Wohnung.  weiter...

Kleiderkammer

Seit vielen Jahren ist es üblich, nicht mehr benötigte, gut erhaltene Kleidung und Hauswäsche der Kirchengemeinde zu spenden. Dafür sind wir, Ihr Kleiderkammer-Team, dankbar.  weiter...

Mittwochskreis

Seit über 20 Jahren sind wir eine Gruppe von Frauen, die sich mittwochs treffen, um miteinander zu basteln, kreativ zu sein und nicht zuletzt Gespräche miteinander zu führen und sich an der Gemeinschaft zu erfreuen. Wir versuchen, unsere Arbeiten zu verkaufen. Mit dem Erlös unterstützen wir die verschiedensten sozialen Projekte. Kontakt: Karin Schröder, Tel. 86 09 77, Treffpunkt: Mittwochs von 15 - 17 Uhr, Mühlenberger Weg 64 - Souterrain

Runder Tisch

Der Runde Tisch ist eine Initiativgruppe für Flüchtlinge; ein offener Kreis engagierter MitbürgerInnen aus dem Raum Blankenese, der sich 1992 gründete. Gemeinsam ist uns der Wunsch, einzutreten für ein faires Miteinander zwischen den Flüchtlingen und den Menschen in ihrer (neuen) Umgebung.
weitere Informationen

Tanzania-Partnerschaft

Die Gemeinde Blankenese hat vor mehr als 25 Jahren die Partnerschaft mit der Gemeinde Lupombwe im Kirchenkreis Lupila in der Süd-Zentraldiözese Tanzanias aufgebaut. Die Pflege der Partnerschaft durch Korrespondenz und Besuche sowie die Verfolgung der unterstützenden Projekte wird z. Zt. von den fünf Gemeindemitgliedern Eva Mehrtens, Dr. Uthe Ernst-Muth, Pastor Klaus-Georg Poehls und Harm Plate wahr genommen.  weiter...

Zeitstifter

Zeitstifter ist ein Ehrenamtlichen-Projekt der Ev.-luth. Kirchengemeinde Blankenese und Teil des diakonischen Netzwerks Gemeinde hilft!. Wir möchten Menschen dabei unterstützen, selbstbestimmt und sozial eingebunden zu leben.

weiter...